top of page

Kinder- und

Jugendcamps

Logo_Fluidum_2Web_klein.png
Logo_Fluidum_2Web_klein.png

Camps für Kinder und Jugendliche, die ein eigenes Pony/Pferd mitbringen

mit Rahmenprogramm als Ferienangebot für Kinder ab 8 Jahren. 

Die Kinder lernen den Umgang mit ihren Ponys von A wie anbinden bis Z wie zuhören. Der Alltag mit den Ponys und das Reiten wird für die Kinder so sicher, souverän und lustvoll, dass es mit Leichtigkeit und Freude gelingt. 

Morgens werden die Ponys als erstes begrüßt mit Heu gefüttert und die Paddocks abgeäppelt. Die Kinder lernen, wie man ein Pferd anbindet, wie man es führt und putzt, die Hufe auskratzt, das Halfter/den Kappzaum anlegt und das Pony für sich gewinnt. Dafür werden zunächst Aufmerksamkeits- und Vertrauensübungen am Boden ausgeführt. Dann folgt das Reiten mit Knotenhalfter oder Kappzaum und Reitpad, geführt und dann bald schon allein. Selbstständig reiten sie, wenn sich Pony und Kind aufeinander eingestellt haben und die Signale für das Anhalten, Abwenden und Losreiten umgesetzt werden können.

 

Für Kinder, die schon häufiger ein Camp besucht haben, steht die Weiterentwicklung mit dem eigenen Pony/Pferd im Vordergrund. Die Nähe und das Verständnis zwischen Mensch und Pferd werden intensiviert. Jugendliche erhalten bei uns zunächst Unterricht in unserer Basisarbeit und bei wiederholter Teilnahme fortgeschrittene Aufgaben in Liberty, gymnastizierender Arbeit und physiologischem Reiten auf Basis der akademischen Reitkunst. Alle Kinder erhalten viel Wissen und Erfahrung rund ums Pferd.


Für den Reitunterricht werden die Teilnehmerinnen je nach Vorerfahrungen in kleine Reitgruppen eingeteilt. Im Laufe der Woche werden die Reit- und Bodenarbeitseinheiten immer sicherer und die Kinder selbstständiger, so dass sich alle auf die Aufführung freuen, die veranstaltet wird, wenn die Eltern ihre Kinder wieder abholen. Die Jugendlichen verfeinern im Laufe der Woche die Sprache, die sie mit ihrem Pferd sprechen und legen eine Aufführung hin, die schon so manche Träne bei den Zuschauern fließen lässt. 

 

In unseren Camps werden die emotionalen Bedürfnisse eines jeden Kindes in den Vordergrund gestellt. Zunächst erfahren die Kinder das Gefühl von Sicherheit. Die Kinder erleben das Ankommen in die Gruppe in klarer Begleitung und mit vertrauensbildenden Spielen und Aktivitäten, so dass die Kinder und Jugendlichen sich in ihrer Heterogenität kennenlernen, wahrnehmen und angenommen fühlen. „Du bist gut so wie du bist“ ist die erste Grundüberzeugung, die wir vermitteln. Auch bei den ersten Reiteinheiten setzen wir ganz auf Sicherheit. Wir beginnen mit der Arbeit vom Boden aus. Erst wenn sich Reiterin und Pferd sicher fühlen, kann das kleine Abenteuer beginnen. Die Kinder erleben schon am ersten Tag durch unsere pädagogische Haltung das Gefühl der Zugehörigkeit. Die Aufführung am Ende des Camps bestärkt die Kinder in ihrem Bedürfnis nach Bedeutsamkeit.

 

All dies erleben die Kinder, weil wir auch außerhalb der Reitzeiten, die Freizeit fantasievoll und kreativ mit unterschiedlichen Aktivitäten füllen. Dabei stehen auch vor allem persönlichkeitsbildende Aktionen im Vordergrund. Am Abend stehen oft Spiel- und Musikkreise auf der Wunschliste der TeilnehmerInnen.

In ländlicher Atmosphäre, im Naturpark Westensee, auf der Reitanlage von Marion und Roland Schäffer reiten wir so frei und gelöst wie möglich in Verbundenheit mit unserem Pferd und dessen Bewegungsablauf. Wir "Fliegen auf 4 Hufen" und tauchen ein in eine "andere Welt." Die Unterbringung der Kinder erfolgt im Haus auf Matratzenlagern und / oder im Zelt.

Das Komplettpaket beinhaltet 2 x täglichen Unterricht mit den Ponys, Rahmen- und Freizeitprogramm, pädagogische Betreuung rund um die Uhr, Vollverpflegung, Unterbringung der Ponys im Paddock incl. Heu

 

Kosten Komplettpaket: 490,– €

Kursort: In ländlicher Atmosphäre, in Brux-Westensee, auf einer privaten Reitanlage reiten wir so frei und gelöst wie möglich in Verbundenheit mit unserem Pferd und dessen Bewegungsablauf. Wir "Fliegen auf 4 Hufen" und tauchen ein in eine "andere Welt." Die Unterbringung der Kinder erfolgt im Haus auf Matratzenlagern und/oder im Zelt.


Teilnahme: 10 –14 Kinder / Jugendliche (8 – 18 Jahre) 
Die Verteilung der Plätze erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen. 

Anreise: Jeweils am ersten Tag um 11 Uhr. 

Abschluss: Das Camp endet am letzten Tag mit einer Vorführung um 16 Uhr! 

Abreise: Im Anschluss an die Vorführung

 

 

bottom of page